Mittwoch, 9. Mai 2018

Eine kleine Zwergenfamilie

... ist hier während der Mini Puppen Woche (das ist immer die erste Woche jedes Monats) im Wonnemonat Mai entstanden. 


Zu dem 15 cm großen Papa Zwerg und dem 7 cm kleinen Mini Zwergenbaby, die hier in trauter Zweisamkeit unter einer der wilden Schlüsselblumen (einen schönen Steckbrief zu dieser Heilpflanze gibt es hier) im Elfenwald zu sehen sind...


... gesellte sich nach ihrer Rückkehr vom Frühlingsmarkt Mama Zwerg. Sie ist wie Papa Zwerg voll beweglich und positionierbar und ohne Zwergenmütze rund 15 cm groß. Beide sind mit einem 5-teiligen Bekleidungsset aus natürlich gefärbtem Bioland Schurwollefilz ausgestattet, das nach Belieben an- und ausgezogen werden kann.


Mama Zwerg hat vom Frühlingsmarkt der Zwerge eine kleine Rückentrage für das Mini Zwergenbaby mitgebracht, das die neue Aussicht von hier oben offensichtlich sehr genießt:



Hier sieht man sie alle 3 noch einmal zusammen vor dem kriechenden Günsel mit seinen wunderschönen blauen Blüten. Ja, es stimmt: vom Mini Zwergenbaby ist eigentlich nur ein Händchen zu sehen... :) Der kriechende Günsel (auch eine Heilpflanze, über die man hier mehr erfahren kann) hat sich bei uns übrigens von ganz alleine unter den Linden ausgebreitet - genau entlang der Wegsteine zum  kleinen Holzhaus der Zwerge


Ich habe ja schon davon erzählt, dass das kleine Holzhaus der Zwerge stark unter dem Dauerfrost im letzten Winter gelitten hat, so dass sie einige Wochen bei uns im Puppenhaus gewohnt haben. Papa Zwerg hat die dringendsten Reparaturarbeiten erledigt, so dass er mit seiner Familie schon zu Ostern wieder ins Zwergenhaus unter der Winterlinde ziehen konnte. In den kommenden Sommermonaten möchten die Zwerge ihr kleines Holzhaus aber gerne komplett renovieren: Es braucht eine verstärkte Fassade, neue Dachziegel und Mama Zwerg möchte die zwei Stockwerke (eines davon liegt unter der Erde) sowie die Vorratskammer unter dem Dach gründlich aus-, auf- und umräumen. Die Zwerge nehmen Gestaltungsvorschläge übrigens dankbar entgegen, denn so ganz genau haben sie sich noch nicht entschieden... Und ratet mal, wer bei der Renovierung des Zwergenhauses helfen wird? Ja, ich natürlich - und vielleicht werden mich meine Jungs wieder unterstützen... Aber das wird meine letzte Hausrenovierung sein - ganz sicher! Ich hab´s meinem Mann und unseren Jungs, die nur gegrinst und sich gegenseitig zugezwinkert haben, fest versprochen, als ich letztes Jahr kurz vor Weihnachten in ein kleines malerisches Dorf an die Ostsee gedüst bin um dieses hier gefundene Schätzchen (es ist diesmal ein anderes, "nur" zweistöckiges Dora Kuhn Puppenhaus) nach Hause zu bringen... ;) 



Manche Dinge ziehen einander einfach magisch an - kennt ihr das auch?

Apropos Anziehungskraft: Es ist wirklich erstaunlich, wie sich von Jahr zu Jahr immer mehr seltene und zauberhaft schöne Wildpflanzen von ganz alleine hier im Garten rund um das Zwergenhaus ansiedeln, seitdem wir uns vor einigen Jahren für einen Naturgarten entschieden haben. Wie man sieht, freuen sich auch die hübschen kleinen Wildbienen darüber:


Die kleine Zwergenfamilie habe ich übrigens auf Bestellung angefertigt. Infos zu der Ausstattung und den Preisen sind hier auf meiner Internetseite bei den Mini Puppen zu finden. Ganz oben auf dieser Seite gebe ich auch immer den nächsten freien Termin für eine Wunschpuppen Bestellung an. In den letzten Wochen hat sich mein Wunschpuppen Bestellbuch schnell gefüllt. Es ist aktuell noch ein letzter Termin für dieses Jahr frei, und zwar ab dem 19. November. Wer also gerne eine Weihnachtspuppe - oder natürlich gerne auch eine Zwergenfamilie - nach Wunsch bei mir bestellen möchte - das wäre die Gelegenheit! Bei Interesse bitte einfach bei mir melden - am besten per E-mail an: jennifer@pflanzenfaerberin.de. Vielen herzlichen Dank!

Bei mir wartet hier noch ein Mini Glückskäferchen auf seinen Abflug - dann werde ich mich in eine Geburtstags- und Muttertagspause vom 10. bis zum 13. Mai verabschieden.

Ich wünsche deshalb schon mal ein wunderschönes langes Wochenende!

Farbenfrohe Grüße und bis bald,

Jennifer